Royal Desire

Autor: Geneva Lee

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 14.3.2016

Verlag : Blanvalet Taschenbuch Verlag

ISBN: 9783734102844  

Flexibler Einband 368 Seiten

Preis: 12,99 €


Inhalt:

Amerikanisches Good Girl verfällt britischem Royal Bad Boy – und es wird … heiß! Enttäuscht und verletzt hat Clara ihre Beziehung zu Prinz Alexander nach einer letzten gemeinsamen Nacht beendet. Sie stürzt sich in die Arbeit, um ihn zu vergessen – vergeblich. Die Erinnerungen an ihn, an ihre gemeinsame Zeit lassen sich nicht auslöschen. Und Alexander ist kein Mann, der so leicht aufgibt. Kann er Clara von seiner wahren Liebe überzeugen? Und wird sie zu ihm stehen, wenn er seine dunkle Vergangenheit vor ihr enthüllt?


Rezension:

Ich muss leider sagen, ich war und bin auch immer nur irgendwie enttäuscht. Sehr vorhersehbar und keine große Überraschung. Und genau deswegen konnte ich das Buch nicht einfach so runterlesen, sondern habe lieber ein anders dazwischen geschoben. Clara und Alex treffen aufeinander, und Alexander versucht Clara von seiner Liebe zu überzeugen.

Hätte ich vorher Wetten abschließen müssen, wie das Ganze ablaufen würde, ich hätte so ziemlich richtig getippt.


Deswegen nur: 3 von 5 *

Royal Passion

Autor: Geneva Lee

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 14.12.2015

Verlag : Blanvalet Taschenbuch Verlag

ISBN: 9783734102837

Flexibler Einband 432 Seiten

Preis: 12,99 €


Inhalt:

Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor. Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy … Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?


Rezension:

Klar ist es irgendwie SoG ziemlich ähnlich, aber dennoch konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen.

Clara ist eher das schüchterne Mädchen, dass sich nicht auf dem Erfolg ihrer Eltern ausruhen möchte, und sich lieber alles selbst erarbeiten möchte. Bei ihrer Abschlussfeier trifft sie auf einen Unbekannten, der sich später als Prinz Alexander entpuppt.

SPOILERALARM

In diesem Buch habe ich über die Zeit immer mehr Hass einigen bestimmten Personen gegenüber entwickelt. Besonders aber Pepper. Diese Person möchte ich persönlich nur aus dem Buch heraus ekeln. Sie stört für mich die Harmonie in diesem Buch, verhindert aber nicht, dass ich das Buch am liebsten an einem Stück auslesen wollte. Die Geschichte fesselt mich, und ich wünschte das zweite Buch wäre schon erschienen.


Bewertung:

Das Buch erhält 4 von 5* von mir.

 

 

 

Sonntags im Maskierten Waschbär

Titel: Sonntags im Maskierten Waschbär

Autor: Stefan Nick

416 Seiten

ISBN: 9783809026563

Preis: 14,99 €

Verlag: Limes Verlag


Inhalt:

Eine Agentur, spezialisiert auf das Auffinden unauffindbarer Gegenstände – das kann auch nur Siebeneisen und seinen Freunden einfallen! Nach einigen erfolgreich gelösten Fällen, stolpern sie im Waschsalon Zum Maskierten Waschbär in New Orleans eines Tages über die historischen Aufzeichnungen eines bayerischen Cowboys und entdecken darin einen sensationellen Hinweis: Offenbar wusste dieser Moosbichler, wo die Mumie des letzten Inkaherrschers versteckt worden war! Von Las Vegas führt die Spur durch die Canyons von Arizona bis zu den Galápagosinseln. Und während sich Siebeneisen mit Pelikanen, Echsen und vielen weiteren Hindernissen herumschlägt, haben längst auch andere von der Mumie erfahren …


Rezension:

Ich muss gestehen, ich habe die ersten beiden Bücher der Reihe nicht gelesen, aber das tut der Geschichte keinen Abbruch. Sie ist auch so wunderbar witzig geschrieben.

Trotzdem ist wohl empfehlenswerter, wenn man die beiden Vorgänger auch lesen würde, denn zwischendurch ist ein bisschen Vorwissen nötig. Dabei konnten mir dann zum Glück das Internet und einge andere Rezensionen helfen und ich hatte schnell aufgeholt.

Trotzdem werde ich wohl die anderen beiden auch noch lesen um die Geschichte zu vervollständigen.

Die Personen sind mit viel Liebe und Herz beschrieben, man findet sich schnell in die Geschichte ein und hat ein gutes Leseerlebnis.

Zwischendurch musste ich wirklich lachen, Stefan Nicks Schreibstil trifft es manchmal einfach zu gut! Zumindest für meinen Geschmack.


Fazit:

Wenn ihr also eine leichte, lustige Geschichte für zwischendurch sucht, ist dieses Buch und seine Vorgänger wahrscheinlich genau das richtige für euch!

Das Buch bekommt 3 von 5 möglichen *.

AFTER LOVE

Titel: After 3 – After Love

Autor: Anna Todd

938 Seiten

Broschiert 12,99€ / Hörbuch 11,99€

Verlag: Heyne


Inhalt:

Life will never be the same …

Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein?


Rezension:

Das Buch hat mir ein wenig schlechter gefallen, als die ersten beiden Teile. Ich muss dazu aber auch sagen, dass ich den ersten Teil mit Abstand am besten fand.

Da es hier aber vorallem um das Hörbuch gehen soll, muss ich sagen, dass ich es leider nicht schön gelesen finde und mir irgendwie eine sanftere Stimme vorstellen könnte bzw. eine Stimme, die einfach etwas jünger klingt.

Tessa wächst einem als Hörer/ Leser immer mehr ans Herz, aber auch Hardin hat seinen ganz eigenen Charme, der mich persönlich sehr überzeugt.

Alles in allem kann ich diesem Hörbuch aber nur 2 von 5* geben.

 

ICH LASS DICH NICHT LOS

Titel: Ich lass dich nicht los

Autor: Madeleine Reiss

352 Seiten

Preis: 9,99€

Verlag: Goldmann


Inhalt:

„Ich hab dich lieb, jeden und jeden Tag.“ Unzählige Male hat Carrie diesen Satz zu ihrem fünfjährigen Sohn Charlie gesagt, so auch an jenem Sommertag an der Küste von Norfolk, als ein langer Schatten auf ihr Leben fiel: Sie hatte nur für einen Moment die Augen geschlossen, und als sie sie wieder aufschlug, war Charlie fort. Auch drei Jahre später bestimmt dieses traumatische Ereignis noch Carries Leben, als sie zufällig die alleinerziehende Mutter Molly kennenlernt. Doch noch können die beiden Frauen nicht ahnen, dass an jenem Tag am Strand eine Verbindung entstanden ist, die ihrer beider Schicksal bestimmen wird.


Rezension:

Ein Kind zu verlieren ist schrecklich. Für Carrie, die Mutter von Charlie ist es besonders schwer zu verkraften, da sie sich für sein Verschwinden verantwortlich fühlt.

Sie hat nicht nur ihr Kind verloren, sondern auch ihre Familie und ihre Lebenslust. Diese versucht sie mithilfe von ihrer besten Freundin Jen wiederzufinden. Die Beiden eröffnen einen Laden, der zum träumen einlädt, und ich glaube jeder hat schon von so einem Laden geträumt.

Generell strahlt diese Geschichte eine tiefe Traurigkeit aus.

Molly lebt mit ihrem Sohn Max alleine. Sie hat viele Sorgen und versucht ihrem Sohn eine möglichst schöne Kindheit zu schenken. Ihr Mann Rupert ist in Amerika und versucht dort sein Leben wieder hinzubekommen.

In etwa der Mitte des Buches wird klar, dass Carrie quasi eine gemeinsame Vergangenheit mit Molly hat. Molly war beim Verschwinden von Charlie auch am Strand.

Letzendlich muss ich sagen, dass es wieder mal ein trauriges Buch war, das viele Emotionen in mir ausgelöst hat.

Von mir bekommt es 3 von 5 * !

DIE LETZTEN TAGE VON RABBIT HAYES

Titel: Die letzten Tage von Rabbit Hayes

Autor: Anna McPartlin

464 Seiten

ISBN: 9783499269226

Preis: 12,00 €

Verlag: Rowohlt TB.


Inhalt:

Erst wenn das Schlimmste eintritt, weißt du, wer dich liebt.
Stell dir vor, du hast nur noch neun Tage. Neun Tage, um über die Flüche deiner Mutter zu lachen. Um die Hand deines Vaters zu halten (wenn er dich lässt). Und deiner Schwester durch ihr Familienchaos zu helfen. Um deinem Bruder den Weg zurück in die Familie zu bahnen. Nur neun Tage, um Abschied zu nehmen von deiner Tochter, die noch nicht weiß, dass du nun gehen wirst …
Die Geschichte von Rabbit Hayes: ungeheuer traurig. Ungeheuer tröstlich.


Rezension:

Rabbit Hayes liegt im Sterben. Und diese Buch zeigt, wie schwer es für eine Famile ist, dieses zu realisieren und zu aktzeptieren. Auch als Leser ist es schwer, diese äußerst liebenswerte und dickköpfige Rabbit Hayes gehen zu lassen. Man leidet mit der Famile Hayes und den Freunden mit, hat auch öfters Tränen in den Augen und es fiel mir schwer, auch wenn es nur ein Buch ist, diese Schicksal des Todes zu akzeptieren.

Es wird aufgezeigt, was wichtig im Leben ist, wie die Eltern von Rabbit versuchen bis zum Schluss zu kämpfen, obwohl Rabbit sich mit ihrer Situation schon etwas abgefunden hat, und auch immer mehr merkt, dass sie wohl nicht mehr lange zu leben hat.

Besonders ihre Tochter leidet unter dieser Situation und versucht immer noch an das Gute zu glauben, auch wenn das mit der Zeit immer schwieriger wird.

Ich kann zu diesem Buch einfach nur sagen, dass es mich viel Überwindung gekostet hat, es zu Ende zu lesen, da ich viele Tränen zurück halten musste und das am Ende nicht mehr geschafft habe.

Wenn ein Buch mich so mitreißen kann, hat es es verdient fünf von fünf * von mir zu bekommen!


ESCAPE

Titel: Escape

Autor: Jennifer Rush

320 Seiten

ISBN: 978-3-7855-7516-1

Preis: 12,95 €

Verlag: Loewe Verlag


Inhalt:

Du kannst nicht mehr nach Hause.
Du musstest deinem Vater schwören, nie wieder zurückzukommen.
Alles, woran du bisher geglaubt hast, entpuppt sich als Lüge.
Du weißt weder, wer du bist, noch, wem du trauen kannst.
Du weißt nur eins: Du rennst um dein Leben!

Wer sind die vier jungen Männer, die im Keller von Annas Haus gefangen gehalten werden? Tag für Tag führen Anna und ihr Vater im Auftrag der „Sektion“ medizinische Tests mit ihnen durch. Und Nacht für Nacht schleicht sich Anna in den Keller, um sich heimlich mit Sam, dem Anführer, zu treffen. Denn in ihn ist sie verliebt.
Niemand weiß, warum die vier für diese Versuche ausgewählt wurden. Am wenigsten sie selbst, denn ihre Erinnerung reicht nur exakt fünf Jahre zurück. Als sich für Sam und die anderen die Gelegenheit zur Flucht ergibt, schließt Anna sich ihnen an. Es beginnt eine atemlose Jagd quer durch die Vereinigten Staaten, immer auf der Suche nach der wahren Identität der vier Jungen. Und die einzige Spur, die sie haben, ist ein rätselhaftes Tattoo auf Sams Rücken.


Rezension:

Das Buch hab ich auf Empfehlung gekauft, und ich muss sagen – nicht umsonst wurde es mir empfohlen. Einmal in die Hand genommen, kann man es quasi nicht mehr los lassen und muss einfach weiter lesen. Auch der Schreibstil lädt zum weiterlesen ein und besonders die vier verschiedenen Charaktere der Jungs gestalten das Buch spannend bis zum Schluss.

Anna muss immer wieder darauf aufmerksam gemacht werden, nicht zu schnell vertrauen zu schenken und bringt die Gruppe damit auch öfters in Schwierigkeiten.

Es beginnt also nicht nur eine Suche nach der wahren Identität der der vier Jungen, sondern auch eine Suche nach Vertrauen und Liebe.  Und auch das Vertrauen innerhalb der Gruppe wird immer wieder auf die Probe gestellt.

Es lässt sich also sagen, dass dieses Buch auf jeden Fall in jedes Bücherregal gehört, und das bitte gelesen und nicht ungelesen!

Bewertung:

Alles in allem bekommt dieses Buch fünf von fünf * von mir.